Die unterschiedlichen Farbzeichnungen beim Koi

Wie Sie sicher wissen, gibt es mittlerweile unzählig viele Koi Arten, die in den untschiedlichsten Farben auftreten. Neben den 16 Grundarten gibt es weit über 100 Unterarten und stetig kommen neue dazu. Die 22. bekanntesten Farbzeichnungen (Koiarten) sind hier zusammengefasst.

Asagi

Asagi

Hellblauer Koi mit rotem Bauch und roten Flossen

Bekko

Bekko

Weißer, gelber oder roter Koi mit schwarzer Färbung

Kohaku

Kohaku

Weißer Koi mit roter Färbung

Shusui

Shusui

Asagi mit einer Doitsu-Beschuppung

Koromo

Koromo

Weißer Koi mit roter Färbung  und einer Überlagerung des dunklen Musters (z. B. der Ai-goromo)

Taisho Sanke

Taisho Sanke

Weißer Koi mit rot-schwarzer Färbung

Showa Sanshoku

Showa Sanshoku

Schwarzer Koi mit rot-weißer Färbung

Utsurimono

Utsurimono

Schwarzer Koi mit weißer, gelber oder roter Färbung

Kawarimono

Kawarimono

Hierunter fallen alle anderen Koi Karpfen, die nicht-metallic-farben sind, wie z. B. der Goshiki - ein 5-farbiger Koi

Kanako-goi

Kanako-goi

Dieser ist quasi eine Mischung aus Kohaku, Sanke und Showa, welcher mit roten Flecken besprenkelt ist

Karasugoi

Karasugoi

Ein fast komplett oder überwiegend schwarzer Koi (z. B. Hajiro)

Tancho

Tancho

Kohaku, Sanke und Showa. Dieser Koi hat einen roten Fleck auf dem Kopf, allerdings sonst keinerlei Flecken am Körper.

Es gibt aber auch einfarbige Koiarten, die nicht-metallic-farben sind. Diese nennt man Ki-goi.

Die roten Flecken nennt man übrigens Hi.

Metallikfarbene Koi Arten - Hikarimono (Ogon)

Dies sind einheitlich metallicfarbene Kois. Hierunter fällt z. B. auch die Metallicform des "Matsuba-goi". Unter anderem gibt es den platinfarbenen Ogon und den gelb-goldlich glänzenden Kin Matsuba.

Hikari-Utsurimono

Im Vergleich zum Hikarimono ist der Hikari-Utsurimono etwas bunter. Es ist ein metallicfarbener Utsuri und Showa, wie der Kin Ki Utsuri oder der Kin Showa.

Hikarimoyo-mono

Alle anderen metallicfarbenen Kois fallen in diese Art. Hierzu gehören auch die Yamabuki Hariwake und die Yamato-nishiki.